Content Banner

Fakten

Anzeige endet

30.07.2018

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbung

Kontakt

OSTRALE-Zentrum für zeitgenössische Kunst
Messering 20
01067 Dresden

Einsatzort:

Dresden

Bei Rückfragen

Andrea Hilger
0049 351 6533763

Link zur Homepage


Visits

158

Praktikum und Erasmus Praktikum bei der OSTRALE

30.04.2018
OSTRALE-Zentrum für zeitgenössische Kunst - Dresden
Kulturwissenschaften

Aufgaben

Zeitaufwand: 40 Std-Woche mit optionalem Wochenendeinsatz
Die OSTRALE sucht engagierte StudentInnen zur Unterstützung bei der Konzeption, Vorbereitung und Ausrichtung der OSTRALE Biennale 2019.
Ihre Aufgaben umfassen:
- Künstlerkommunikation und Betreuung in eng./dt.
- E-Mail-Kontakte pflegen und E-Mail-Kommunikation
Pflege und Datenverarbeitung aller Kunstwerkdaten in die Datenbank
- Organisation des Künstlercamps
- Vorbereitung von Portfolios für Künstler und Ausstellungsbewerbung
- Tagesgeschäft innerhalb der Betriebsstruktur und der jeweiligen Anforderung
- Rechercheaufgaben und Adressdatenpflege
- Logistik und Organisation

Qualifikation

BewerberInnen sollten aus den Bereichen Kultur- und Kunstmanagement, Kunstpädagogik, Kunstgeschichte, sowie ähnlich relevanten Bereichen wie Logistik, Design oder Mediengestaltung kommen oder relevante Arbeitserfahrung vorweisen können.
Sie sollten gute Englischkenntnisse besitzen, kommunikativ sein, sowie selbständig und gewissenhaft arbeiten und eine freundliche aber bestimmte Ansprache führen können.

Benefits

Die OSTRALE bietet Ihnen im Rahmen eines Praktikums die Möglichkeit selbstverantwortlich Aufgaben zu übernehmen und Einblicke in einen vielschichtigen, internationalen Ausstellungs-betrieb für zeitgenössische Künste zu gewinnen.
Sie arbeiten in einem freundlichen und kreativen Team, mit der Gelegenheit nationale und internationale Künstler und Kuratoren kennenzulernen.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: Englisch
Beginn: ab sofort
Dauer: 3-6 Monate
Vergütung: ja
Anzahl der Plätze: 2

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
„Die OSTRALE sieht die Kunst als Kommunikationsart, die nicht unbedingt Worte braucht, um sich verständlich zu machen. Es ist die sinnliche, empirische, sogar empörte Wiederholung und Verwirklichung unserer Besessenheit mit Worten. Es ist auch eine Einladung, eine Motivation, verschiedene Ideen zu erforschen und in neuen Logiksystemen zu operieren.

Das OSTRALE Zentrum für zeitgenössische Kunst beschäftigt sich vor allem mit der Schaffung von Raum für grenzüberschreitende Projekte. Dabei hilft es, eine offene Kulturlandschaft zu entwickeln, in der sich unterschiedliche künstlerische Positionen im Dialog engagieren.

Neben der Suche nach Verbindungen zu Kunst, die in unmittelbarer Nähe existieren, wollen wir auch Links zu Wissenschaft, Bildung und sozialem Engagement schaffen. OSTRALE Ausstellungen und Projekte bestehen, weil sie sich auf wichtige soziale Fragen konzentrieren, die die europäische Identität ansprechen. Die Subjektivität des künstlerischen Ausdrucks, frei von jeglichem Zweck oder Gebrauch von außen, veranschaulicht die tiefe Natur dessen, was die Werke zu sagen versuchen.
Die OSTRALE macht Dresden zu einem Magneten für Kunst, der durch alles von Humor zu Makabre die Machtstrukturen und Humor zu Makabre die Machtstrukturen und Ideologien, Werte und Werte in der Kunstwelt anspricht.

Andrea Hilger, Vorstand und Kuratorin der OSTRALE

Unternehmensgröße
1-20 Mitarbeiter

Branchen
Kreative, künstlerische und unterhaltende Tätigkeiten

Logo von Berufsstart